demokratie webheader4

 2023
 
Safe the night

Am 06.12.2023 fand unsere Informationsveranstaltung zum Thema Awareness in der Gastronomie und der Veranstaltungsbranche statt. Diese haben wir in Kooperation mit dem Kulturdezernenten der Stadt Trier und der feministischen Vernetzung organisiert. Nach dem sehr guten Vortrag der feministischen Vernetzung fand eine rege Diskussion statt. Wir bedanken uns noch einmal für die zahlreiche Teilnahme und hoffe das alle an diesem Abend viel lernen konnten.

 
Kochen mit der Politik
 
Häufig hört man den Satz „Essen verbindet!“. Getreu diesem Motto organisierten wir im Jahr 2023 eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Kochen mit der Politik.“ Im Rahmen dieser Veranstaltungen luden wir Vertreter*innen von verschiedenen politischen Parteien und Jugendliche aus Trier ein, gemeinsam zu kochen und sich auszutauschen. An diesen Abenden wurde über kommunale Themen wie die Zukunft der Skatehalle, aber auch über Themen der Landes- und Bundespolitik gesprochen. Der Austausch sorgte dafür, dass die Teilnehmenden die Möglichkeit hatten ihre Fragen zu stellen und einen Einblick in politische Prozesse zu erhalten.
 
Vorlestag

Gute Lesekompetenzen sind wichtig für soziale Teilhabe. Der bundesweite Vorlesetag stellt das jedes Jahr in den Fokus. Auch dieses Jahr haben wir wieder 15 Einrichtungen in Trier mit unseren Bücherpaketen besucht. Besonders bedanken möchten wir uns noch einmal bei den Vorleser*innen, ohne die dieser Tag nicht realisierbar wäre. Wir freuen uns schon sehr auf das kommende Jahr und die strahlenden Augen der Kinder. 

Märchenbild

Walter Kaufman
 
Mitte April haben wir 7 Schulklassen die Möglichkeit geboten, den Film Walter Kaufmann- Was ein Leben zu sehen. Der Film und die anschließende Diskussion mit dem Regisseur Dirk Szuszies empfanden wir als sehr ergreifend und aufschlussreich.

Wir bedanken uns auch noch mal bei den PfD Hermeskeil-Ruwer und Schweich für die gute Zusammenarbeit.


 

Veganes Kochen

Wir Menschen sind abhängig von natürlichen Ressourcen wie der biologischen Artenvielfalt von Pflanzen, Wasser, Boden oder sauberer Luft. Nachhaltigkeit bedeutet in unserem Verständnis, dass man verantwortungsbewusst mit Ressourcen umgeht, von denen es nur eine bestimmte Menge auf der Erde gibt. So soll es nicht nur den Menschen gut gehen, die jetzt leben, sondern auch künftigen Generationen. Dies ist nicht nur das Ziel der Nachhaltigkeits-AG des Humboldt-Gymnasiums Trier, sondern auch der Projektreihe "Nachhaltig denken, leben, essen!".
Im Rahmen verschiedener Veranstaltungen zeigen sie welche Methoden es gibt, kleine Schritte im Alltag in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen. Innerhalb dieses Projekts fand am 25.04. ein veganer Kochabend für Schüler*innen des HGTs und weitere Interessierte statt.


Berlinfahrt

Im August machte sich eine Gruppe von sechs jungen Menschen aus Trier und der Umgebung auf den Weg nach Berlin. Dort erkundeten sie die Hauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Es standen Besuche der Sehenswürdigkeiten, Musen und des Bundestages auf dem Programm. Natürlich blieb auch Zeit Berlin auf eigene Faust zu erkunden.


Queer in Russland
 
Am 16.04 fand im SCHMiT-Z unser Workshop zum Thema Queeren Aktivismus in Russland.

Am Mittag haben wir gemeinsam Snacks vorbereitet und das russische Ostergebäck Paska gebacken. Im Anschluss gab es einen sehr interessanten und informativen Austausch zwischen der Referentin der Organisation Quarteera und unseren Gäst*innen.

Wir bedanken uns noch einmal bei allen Kooperationspartner*innen und vor allem beim SCHMiT-Z für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit.

Russland und Queer


You gonna hear me roar

Unsere feministische Lesereihe war ein voller Erfolg. An drei Abenden fanden im März und Mai drei wundervolle und empowernde Lesungen statt. Diese waren immer bis zum letzten Platz besucht, was uns natürlich extrem gefreut hat.

Wir bedanken uns noch einmal bei Magdalena Palicia und Angelika Winter für die tolle Zusammenarbeit.

Ein Dank gilt auch den drei tollen Autorinnen und den tollen Modetator*innen.

Wir freuen uns auf weitere Veranstaltungen in der Art. Seid gespannt was euch erwartet.


Lena Gorelik

Letzten Mittwoch fand eine in Kooperation mit der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Trier organisierte Lesung mit Lena Gorelik zu ihrem Roman "Wer wir sind" statt. Vielen Dank an alle, die an der Veranstaltung beteiligt und anwesend waren, für den wertschätzenden, inspirierenden und persönlichen Austausch!

Lena Gorelik

 

2022
 
Winter Pride

Wir als Jugendforum nahmen an der Winter Pride Demo des SCHMiT-Z teil. Im Anschluss schauten wir uns gemeinsam das Programm des Winterwunders im Queergarten an. Es war ein wirklich schöner Abend, bei dem wir sehr viel Spaß hatten.

Vorlesetag 2022

Auch dieses Jahr haben wir wieder am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. 15 Einrichtungen in Trier besuchten wir mit unseren Bücherpaketen. Besonders bedanken möchten wir uns noch einmal bei den Vorleser*innen, ohne die dieser Tag nicht realisierbar wäre. Wir freuen uns schon sehr auf das kommende Jahr und die strahlenden Augen der Kinder.

Kommunalpolitik Workshop

Vor den Wahlen des Oberbürgermeisters war es uns ein Anliegen jungen Menschen diese ebene der Demokratie näher zu bringen.
So fand im September unser Workshop zum Thema "Politik geht auch vor Ort!" in der Galerie Netzwerk statt. Es gab im Vormittag tolle Input-Vorträge durch Herrn Dr. Lasse Cronqvist und die Stadtjugendpflegerin Laura Wagner und im Nachmittag angeregte Diskussionen mit Menschen aus der Kommunalpolitik. Spontan schaute auch unserer Ministerpräsidentin vorbei.
 
Kommunalpolitik

CSD 2022

Dieses Jahr waren wir Teil des Trierer CSD. Hier boten wir an unserem Stand ein breites Angebot an. Neben Spielen, einem Photobooth und eine Glitzerstation, führten wir viele Interviews mit Teilnehmenden, warum Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen.
Kommunalpolitik Workshop

CSD 2022


𝐇𝐚𝐬𝐭 𝐝𝐮 𝐦𝐚𝐥 𝐞𝐢𝐧𝐞𝐧 𝐓𝐚𝐦𝐩𝐨𝐧 𝐟ü𝐫 𝐦𝐢𝐜𝐡 𝐦𝐢𝐜𝐡? - Eine Frage die sich viele menstruierende Personen stellen.

Wir als Jugendforum haben uns die letzten Wochen etwas intensiver mit dem Thema Menstruation auseinandergesetzt. Uns ist dabei aufgefallen, dass es einige Punkte gibt, bei denen Menschen, die menstruieren, ausgeschlossen werden. Circa 300 Millionen Menschen menstruieren täglich und trotzdem wird das Thema nicht als natürlich, sondern als peinlich oder unangenehm eingestuft. Wir möchten mit genau diesem Tabu brechen und die Diskriminierung klar ansprechen. Kostenlose Menstruationsprodukte und ein offener Dialog über die Thematik könnten das Leben von vielen Menstruierenden nachhaltig positiv beeinflussen. Aus diesem Grund haben wir das Projekt "Hast Du mal einen Tampon für mich? - Warum kostenpflichtige Menstruationsprodukte zur Diskriminierung führen!.

Im Rahmen dieses Projektes statten wir 12 Bildungsinstitutionen in Trier, mit diesen Boxen aus. Neben den Menstruationsartikeln befinden sich in diesen Boxen Informationsmaterialen über die Menstruation und verschiedene Menstruationsprodukte.

 

Austausch zum Krieg in der Ukraine

Der Angriffskrieg auf die Ukraine bewegte auch viele Mitglieder des Jugendforums. Innerhalb kürzester Zeit entstand die Idee, einen Raum für junge Menschen zu schaffen, in dem sie sich austauschen können. Daher organisierten wir eine Veranstaltung mit einem breiten Podium an Menschen aus der Wissenschaft und persönlicher Betroffenheit, um die Geschehnisse für junge Menschen einordnen zu können. Im Anschluss bestand dann die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich in persönlichen Gesprächen auszutauschen.

 

 
2021

Vorlesetag

Dieses Jahr nahmen wir zum ersten Mal am bundesweiten Vorlesetag teil. Fünf Vorleser*innen des Jugendforums besuchten fünf Kitas und Grundschulen in Trier um dort ein Buch aus unserem Bücherpaket vorzulesen. Die Bücherpakete, bestehend aus 10 Büchern zum Thema Demokratie und Vielfalt, erhielten die Institutionen im Anschluss als Geschenk.

 
 

Demokratietag
 
Dieses Jahr nahmen wir zum ersten Mal am Satelliten zum landesweiten Demokratietag teil. Gemeinsam mit vielen weiteren Akteur*innen organisierten wir eine Rally zum Thema Demokratie durch unsere Stadt. An unserem Stand kamen wir mit den Menschen über ihr Verständnis von Demokratie ins Gespräch.

 


2020
 
"Noch Unterdrückung oder schon Völkermord?"
 
Die Uigurin Shahnura Kasim schilderte die Menschenrechtsverletzungen am uigurischen Volk in China und den Hintergrund des dortigen Konflikts, indem sie auf ihre eigene Familiengeschichte einging. Außerdem zeigte sie auch Perspektiven auf, wie man sich auch hierzulande gegen Menschenrechtsverletzungen im asiatischen Raum strak machen kann.
 
 

,,Gewappnet in Zeiten einer Pandemie- Onlineseminar zum Umgang mit Verschwörungserzählungen"
 
Da die aktuelle Pandemie unter vielen Herausforderungen auch Verschwörungserzählungen mit sich brachte, die ja nach Ausmaß und Wirkung unsere Demokratie zu gefährden drohen, haben wir uns, als Jugendforum dazu entschieden, durch diese Veranstaltung Aufklärung zu betreiben und diesem Geschehen entgegenzuwirken. Das Onlineseminar bestand aus einer theoretischen Komponente, in der es um Methoden und Publikum der Verschwörungserzähler ging und aus einer praktischen, die auf den Umgang mit solchen Erzählungen einging. Es wurde ebenso Raum geboten um Fragen zu stellen und um sich bei Bedarf bezüglich des persönlichen Alltags beraten zu lassen.
 
 

„Meer wissen, Meer verstehen, Meer Bewusstsein“

Bei dieser Veranstaltung ging es bei uns um die Lunge des blauen Planeten. Im Rahmen des Workshops "Meer Wissen. Meer verstehen. Meer Bewusstsein." haben 22 Teilnehmende durch Angela Jensen von THE BLUE MIND e. V. mehr über die Folgen des Klimawandels, der Überfischung und der Verschmutzung der Meere erfahren. Aber vor allem konnten sie sich austauschen über diese überwältigenden Themen, bei denen man sich schnell so klein fühlt. Sie haben einander Möglichkeiten aufgezeigt, diese schreckliche Entwicklung einzudämmen und einen weiteren Motivationsschub bekommen, sich für Natur und Tiere einzusetzen. Großer Dank gilt daher Angela Jensen, die mit ihrer Leidenschaft für das Meer mitreißt und inspiriert!

 

 

 


Spieglein, Spieglein an der Wand, wo versteckt sich Rassismus in unserem Land? -Grundlagen Rassismus kritischen Denkens

Im digitalen Seminar der Toupi Group wurden Themen wie Rassismus und Kolonialismus, ebenso wie deren Auswirkungen behandelt außerdem wurden mithilfe der Teilnehmenden, Mechanismen und Wege entworfen, um diesen Phänomenen gezielt entgegenzuwirken. Die Veranstaltung bestand aus zwei Teilen-Veranstaltungen:

In der ersten Veranstaltung wurden mittels pädagogischer Beispiele die Ziele „Erlernen von Rassismus kritischem Denken“ und „Erkennen der eigenen Rollen in der Gesellschaft sowie damit verbundener Privilegien" erreicht. Zum Beispiel wurde thematisiert, ob die Aussage „Ich sehe keine Farben, nur Menschen“ aus einer rassismuskritischen Perspektive problematisch ist.


Bei der zweiten Veranstaltung wurde an den Zielen „Entwicklung eines Verständnisses für Koloniale Kontinuitäten und rassistische Sozialisierung“ und „Entwicklung persönlicher Handlungsoptionen, um Kolonialen Kontinuitäten und Rassismus entgegenzuwirken“ gearbeitet und es wurden
zum Beispiel verschiedene Perspektiven auf die „Entdeckung“ Amerikas und den Umgang mit kulturellen Gütern diskutiert.
Zum Abschluss der zweiten Veranstaltung wurde eine 7-minütige Szene aus dem Film „Deutschsein aus allen Himmelsrichtungen“ gezeigt, einem Filmprojekt, das vom
rheinland-pfälzischen Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und
Verbraucherschutz (MFFJIV) bei der Vergabe des Integrationspreises RLP als ein
Best Practice Projekt ausgezeichnet wurde.

 


Neues Jugendforum- neue Flyer!

Im Rahmen der Neubelebung des Trierer Jugendforums wurde die Förderung neuer Flyer zum Betreiben von Öffentlichkeitsarbeit beantragt. Die Flyer wurden in Kooperation von Trierer Jugendlichen und einer regionalen Mediendesignerin erstellt und an Einrichtungen mit Bezug zu jungen Menschen verteilt, mit der Absicht neue Mitglieder zu aktivieren.

 

Beratung:

Koordinierungs- und Fachstelle
Ehrenamtsagentur Trier

Susi DL HP

Jugendforum

Ansprechperson: Susanna Hubo
Di 9.00 - 12.00 Uhr
Gartenfeldstraße 22
54295 Trier
☎ 0651 - 9120702
jugendforum@ehrenamtsagentur-trier.de


Instagram Glyph Black

Der nachstehende Link führt zu unserem Instagram-Account mit aktuellen Informationen und Terminen: 
https://www.instagram.com/jugendforum_trier/


Kommende Termine:

25.07.2023

Sitzung des Jugendforums (online)

29.08.2023
Sitzung des Jugendforums (online)

26.09.2023
Sitzung des Jugendforums (online)

11.10.2023
Sitzung des Begleitausschusses

24.10.2023
Sitzung des Jugendforums (online)

28.11.2023
Sitzung des Jugendforums (online)

13.12.2023
Sitzung des Begleitausschusses

19.12.2023
Sitzung des Jugendforums (online)

 

Mehr Infos zu den Veranstaltungen hier...


Möchten Sie zukünftig die Newsletter der Partnerschaft für Demokratie erhalten? Dann schreiben Sie uns dies bitte an demokratie@ehrenamtsagentur-trier.de mit der Angabe, ob Sie diesen als Verein, Instititution oder Privatperson erhalten möchten.


Download des aktuellen Newsletters

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.